Die Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn

Warenkorb (0)
Die Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn ist eine Schule für alle. Hier lernen Kinder mit ganz unterschiedlichen Begabungen, kulturellen Hintergründen und Sprachkenntnissen, persönlichen Eigenheiten und Behinderungen gemeinsam. Ein gelungenes Beispiel für Inklusion in der Schule.

Vertiefende Themen

Schulkonzept und Elternarbeit
Eine Lehrerin sitzt mit einem Schüler an einem Tisch im Klassenzimmer und erklärt ihm eine Aufgabe.

Wie wird eine Schule inklusiv?

Im Interview erläutert Schulleiterin Sabine Kreutzer das Schulkonzept ihrer inklusiven Schule.
Zwei Frauen sitzen sich in einem Klassenzimmer gegenüber und scheinen sich zu unterhalten.

Elternarbeit in der Praxis

Die Elternarbeit ist ein wichtiger Baustein im Schulleben. Wie kann sie gelingen und welche Aspekte sind zentral?

Experten-Tipp

Das sagen Schüler der Marie-Kahle-Gesamtschule

Was macht deine Schule so besonders?
Ein Mädchen in einem gestreiften Pullover lehnt an der Wand im Flur einer Schule und lächelt in die Kamera.

Wir lernen, uns in andere hineinzuversetzen. Zu verstehen, wovor andere Angst haben oder was sie verletzt.

Hannah, 11 Jahre
Ein blonder Junge in einem grünen Poloshirt steht im Flur eines Schulgebäudes und lächelt in die Kamera.

Ich hatte schon in der Grundschule einen Mitschüler mit Schulbegleitung. Das kam mir nie komisch vor. Hier an der Marie-Kahle ist das auch so.

Lark, 14 Jahre
Ein rothaariger Junge in schwarzem Kapuzenpullover lehnt an einer Wand im Flur einer Schule.

Mein Freund hat Autismus - das ändert nichts für mich. Wenn er mal Hilfe braucht, bin ich da, genau wie bei allen anderen Freunden auch.

Maurin, 11 Jahre