Menschen - Inklusiv leben

Warenkorb (0)

"Menschen – Inklusiv leben" ist das Fachmagazin der Aktion Mensch zum Thema Inklusion. Es richtet sich an Leserinnen und Leser, die sich privat, ehrenamtlich oder beruflich damit auseinandersetzen, wie in unserer Gesellschaft ein selbstverständliches und gleichberechtigtes Miteinander gelingen kann.

Vom Kindergarten über den Jugendtreff bis hin zur Ausbildung: Ein vielfältiges Miteinander kann gelingen, wenn die Weichen früh gestellt werden. Mehr gemeinsame Bildung und inklusive Entwicklung in Kindheit und Jugend sind das Ziel. Und auch in der Erwachsenenbildung ist es höchste Zeit für mehr Inklusion, denn auch Angebote für Lebenslanges Lernen müssen laut UN-Behindertenrechtskonvention allen offenstehen. Wie das aussehen kann und warum das für unsere ganze Gesellschaft ein Gewinn ist, darum drehen sich die Bildungshefte von „Menschen - Inklusiv Leben“.

  • An wen richtet sich das Fachmagazin?
    An Leserinnen und Leser, die sich privat, ehrenamtlich oder beruflich dafür einsetzen, dass ein selbstverständliches und gleichberechtigtes Miteinander gelingt.
  • Einsatzmöglichkeiten:
    Das Magazin "Menschen. Inklusiv leben" liefert informative und unterhaltsame Anregungen und Hintergründe und kann so als Argumentationsgrundlage für Diskussionen eingesetzt werden.
Alle vier Ausgaben dieser Reihe können Sie als PDF herunterladen, oder per Mail an magazin@aktion-mensch.de als gedruckte Ausgabe bestellen, solange der Vorrat reicht.

Heft 1/2018: Bildung – von Anfang an

Unter dem Themenschwerpunkt "Bildung – von Anfang an" stellt Heft 1 Experten, Eltern, Orte und Projekte vor, die sich mit den Themen Kinder, Kindsein und inklusive Bildung von Kindern beschäftigen. Eine vielfältige Lektüre, die neben dem Lesen auch dazu anregt, ins Gespräch zu kommen.

Thematische Schwerpunkte

In unserem Magazin erfahren Sie,

  • wie sich Lebenswelten von Kindern und somit auch die Kindheit selbst bis heute verändert hat,
  • wieso mehr barrierefreie Angebote gut für die Persönlichkeitsentwicklung sind,
  • welche Rechte Kinder heute haben und was daran so wichtig ist,
  • welchen Prinzipien ein Bildungssystem folgen sollte, damit die ursprüngliche Inklusionsidee eine Chance hat,
  • wie Projekte aussehen, bei denen Inklusion funktioniert,

und vieles mehr.

Heft 2/2018: Miteinander wachsen

Das Heft zur Jugend dreht sich um die Rahmenbedingungen, unter denen Jugendliche aufwachsen und die es zunehmend schwerer machen, Entwicklungsaufgaben zu meistern.

Thematische Schwerpunkte

  • Was brauchen Jugendliche, um starke, selbstständige und soziale Persönlichkeiten zu werden?
  • tolle Typen: drei Teenager und ihre Vorbilder
  • mehr als abprüfbares Wissen: Erziehungswissenschaftlerin Schöler über die Notwendigkeit, den Leistungsbegriff zu überdenken
  • Wie können Pädagogen, Eltern und Ausbilder Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz helfen?
  • Identitätsbildung und soziale Medien: eine Analyse aus Sicht der Wissenschaft

und vieles mehr.

Heft 1/2019: Zusammen arbeiten

Wie können auch junge Erwachsene, die unter schlechteren Teilhabebedingungen starten, einen Beruf erlernen, der ihren Wünschen und Fähigkeiten entspricht – möglichst auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt?
Warum ist der Eintritt in die Arbeitswelt ist für junge Menschen mit Behinderung besonders schwierig und wie ließe sich das ändern?

  • Was bringt inklusive Schulbildung fürs weitere Leben?
  • Das Netzwerk Perspektiva hilft benachteiligten Jugendlichen beim Start in den Beruf.
  • Digitale Helfer revolutionieren die inklusive Ausbildung.
  • Jugendliche mit kognitiver Einschränkung brauchen ein Recht auf freie Berufswahl. Ein Plädoyer.
  • Wie barrierefrei sind deutsche Hochschulen für Studierende und Mitarbeitende?
  • Persönliche Zukunftsplanung hilft Menschen, die schlecht kommunizieren können, ihre Wünsche zu verwirklichen.
  • Sprungbrett statt Endstation: Mit neuen Konzepten machen Werkstätten ihre Mitarbeiter fit für den ersten Arbeitsmarkt.

und vieles mehr.

Heft 2/2019: Lebenslang lernen

Erwachsenenbildung ist weit mehr als eine berufliche Notwendigkeit. Sie bietet auch die Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit zu entfalten und zu stärken, teilzuhaben am gesellschaftlichen Leben und sich in demokratische Prozesse einzubringen.

  • Wie inklusiv ist die Erwachsenenbildung?
  • Zur Bedeutung inklusiver Erwachsenenbildung für die Gesellschaft.
  • Wissenswertes zu Bildungsurlaub, finanzieller Förderung und Anlaufstellen.
  • Heterogene Gruppen zu unterrichten, verlangt spezielles Know-how.
  • E-Learning-Angebote bieten Menschen mit Behinderung neue Möglichkeiten.
  • Zwei Einrichtungen zeigen, wie inklusive Weiterbildung geht.
  • Inklusive Erwachsenenbildung in England
  • Sechs Menschen mit Behinderung erzählen, wie es ist, selbst Lehrende zu sein.

und vieles mehr.



Weitere Links

Mehrere Kinder in Zweiergruppen. Jede Zweiergruppe klatscht sich ab.

So geht Barrierefreiheit

Wie kann ich mein Schul- oder Sportfest möglichst barrierefrei gestalten und was gilt es zu beachten? Hier geben wir einen Überblick.
Zwei Mädchen sitzen vor einem Rechner. Beide lächeln in die Kamera.

Kommentierte Links

Wo finde ich weiterführende Informationen? Hier finden Sie gute Webseiten oder Inhalte, die Sie für Ihre Arbeit nutzen können.

Fragen und Antworten

Wir haben Expert*innen die drängendsten Fragen zu Inklusion und Bildung gestellt. Die Antworten finden Sie hier: