Anderssein - Vielfalt, Vorurteile, Inklusion

Warenkorb (0)

Impulse für den Unterricht und die Arbeit mit Jugendlichen ab 12 Jahren

Deckblatt der Broschüre "Anderssein - Vielfalt, Vorurteile, Inklusion"

Die nachfolgenden Unterrichtsimpulse sind im Rahmen von Begegnungsworkshops der Aktion Mensch an Schulen und im außerschulischen Bereich entstanden. Sie dienen Lehrkräften sowie Pädagoginnen und Pädagogen zur Vor- und Nachbereitung der Workshops, sind aber auch eigenständig nutzbar – als abwechslungsreiche Alternative zu regulären Unterrichtsmaterialien. Mit den Impulsen soll für das Themenfeld Inklusion sensibilisiert werden. Sie dienen als Anregung, um eigene Vorurteile und Berührungsängste zu reflektieren sowie Vielfalt als Mehrwert zu verstehen. Inklusion, Anderssein, Vielfalt und Vorurteile sind die zentralen Themen der erarbeiteten Impulse.

Broschüre herunterladen

Einsatz der Unterrichtsimpulse

Die Zielgruppe

Die Impulse sind für die Klassenstufen 6 bis 12 aufbereitet beziehungsweise für Jugendliche ab zwölf Jahren im außerschulischen Kontext geeignet. Die sechs einzelnen Unterrichtsmodule pro Themenbereich können je nach Zeit und individuellem Lehrplan einzeln oder auch als Unterrichtseinheit à 45 oder 90 Minuten durchgeführt werden.

Die Lehrplaneinbindung

Mit diesen Unterrichtsimpulsen lassen sich Lernfelder, Themen und Inhalte lebendig vermitteln, die in den Rahmenlehrplänen der Fächer Ethik, Religion oder Gemeinschaftskunde verankert sind. Darüber hinaus gibt es Anknüpfungspunkte zu den Fächern Deutsch, Politik oder Philosophie – auch fächerübergreifender Unterricht sowie Projektarbeit sind möglich.

Der Aufbau

Diese Materialien setzen sich zusammen aus: methodisch-didaktischem Leitfaden mit zwei modularen Unterrichtsimpulsen, Schülermaterialien in Form von zwei Arbeitsblättern sowie verschiedenen Medienformaten.  Die Unterrichtsimpulse U1 (Inklusion) und U2 (Vorurteile) sind unabhängig voneinander nutzbar. Ihnen sind Hinweise vorangestellt: Schulfächer, Lernziel, Lehrplanbezug, Kompetenzerwerb, Zeitangabe, Material sowie Empfehlungen für Klassenstufen und Vertretungsstunden.

Die Methoden

Die Aufgabenstellungen der Einzelmodule sind Dialog- und Diskursmethoden, die einerseits geleitet-offen, andererseits in Teams oder in Partnerarbeit stattfinden können. Sie fördern die selbstständige, kritische Auseinandersetzung mit dem Thema und mit reflexiven Bezügen zur eigenen Person. Die meisten Impulse basieren auf den Methoden Voting, Bild-/ Videointerpretation, Mindmap, Einzel-/Partnerarbeit.

Unterrichtsimpuls U1: Wenn Anderssein normal ist

Klassenstufen

6-10 (Module 1, 3, 6)
11 - 12 (alle Module)

Schulfächer

Ethik, Religion, Sozial-/Gemeinschaftskunde/Gesellschaftslehre, Politik, Deutsch

Lernziel

Die Schüler erfahren, was Inklusion ist. Sie befassen sich mit Anderssein in Bezug auf Schönheit oder Behinderungen. Sie lernen unterschiedliche Seiten von Vielfalt kennen und refletktieren ihren Umgang mit Anderssein.
 

Kompetenzerwerb

Fachkompetenz, Urteilskompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz

Zeit

6 Module á 10 - 35 Minuten, auch für Unterricht á 45 oder 90 Minuten geeignet

Arbeitsmittel

Computer / Tablet, Internetzugang oder Downloaddatei, Beamer oder Bildschirm, Notizzettel und Stifte, Flipchart, Arbeitsblatt A1

Einführung

Modul 1 - Was ist Inklusion

Dauer: 10 Minuten
Typ: Video, Mindmap

Inklusion bezieht sich nicht nur auf Menschen mit Behinderung, sondern geht uns alle an.

Zu Modul 1
Einführung

Modul 2 - Anderssein

Dauer: 10 Minuten
Typ: Bildergalerie, Voting, Diskussion

Was heißt Anderssein? Und ist Anderssein nicht eigentlich normal?

Zu Modul 2
Vertiefung

Modul 3 - Schönheitsideale

Dauer: 35 Minuten
Typ: Bildergalerie, Einzel-/Partnerarbeit, Plenum

Was bedeutet Schönheit? Und wer bestimmt, was schön ist?

Zu Modul 3
Vertiefung

Modul 4 - Geschwisterpaare

Dauer: 35 Minuten
Typ: Lehrer-Schüler-Dialog, Teamarbeit, Schreibgespräch

Wie ist es, einen Bruder oder eine Schwester mit Behinderung zu haben?

Zu Modul 4
Reflexion

Modul 5 - Positive Vielfalt

Dauer: 20 Minuten
Typ: Bildergalerie, Partnerarbeit, Plenum

Welche positiven Seiten haben Vielfalt und Anderssein?

Zu Modul 5
Reflexion

Modul 6 - Guter Mensch

Dauer: 10 Minuten
Typ: Video, Lehrer-Schüler Dialog

Wie ist der "richtige" Umgang mit einem Menschen im Rollstuhl?

Zu Modul 6

Unterrichtsimpuls U2: Schubladen erkennen und schließen

Klassenstufen

6-10 (Module 1, 3, 5)
11 - 12 (alle Module)

Schulfächer

Ethik, Religion, Philosophie, Sozial-/Gemeinschaftskunde/Gesellschaftslehre, Politik, Deutsch

Lernziel

Die Schüler lernen, Vorurteile zu benennen und kritisch zu reflektieren. Sie erfahren, welche Vor- und Nachteile "Schubladendenken" hat und erschließen sich selbst Mögilchkeiten, Vorurteile abzubauen.
 

Kompetenzerwerb

Fachkompetenz, Urteilskompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz

Zeit

6 Module á 5 - 30 Minuten, auch für Unterricht á 45 oder 90 Minuten geeignet

Arbeitsmittel

Computer / Tablet, Internetzugang oder Downloaddatei, Beamer oder Bildschirm, Notizzettel und Stifte, Arbeitsblatt A2

Einführung

Modul 1 - Klischeedenken

Dauer: 5 Minuten
Typ: Blitzlicht

Blondinen sind.... Vegetarier sind.... Rentner sind.... Aber sind sie wirklich alle so?

Zu Modul 1
Einführung

Modul 2 - Hast du Vorurteile?

Dauer: 20 Minuten
Typ: Voting, Video, Diskussion

Gibt es "gute Vorurteile"? Und wie wird man Vorurteile wieder los?

Zu Modul 2
Vertiefung

Modul 3 - "Das erste Mal"

Dauer: 30 Minuten
Typ: Video, Lehrer-Schüler-Dialog, Partnerarbeit, Voting

Ein ungewöhnliches Casting, bei dem sich Menschen mit und ohne Behinderung zum ersten Mal begegnen.

Zu Modul 3
Vertiefung

Modul 4 - Aussehen und Vorurteile

Dauer: 30 Minuten
Typ: Bildergalerie, Partnerarbeit, Plenum

Vorurteile geben eine schnelle Orientierung. Man kann aber auch völlig falsch liegen.

Zu Modul 4
Reflexion

Modul 5 - Eins mit, eins weg

Dauer: 10 Minuten
Typ: Brainwriting

Erkenntnisse und gute Vorsätze. Zum Aufschreiben und behalten. Zum Aufschreiben und wegwerfen.

Zu Modul 5
Reflexion

Modul 6 - Erwartungen

Dauer: 15 Minuten
Typ: Plenum

"Ich mag Turnschuhe, aber keinen Sport." Offensichtliches und Unerwartetes.

Zu Modul 6

Das könnte Sie auch interessieren

Im Aktion Mensch-Youtube-Kanal finden Sie weitere jugendgerechte Videomaterialien zu Themen wie:
Was darf man zu Menschen mit Behinderung sagen? Wie verständigen sich taubblinde Menschen? Oder: Wie wird man Youtuber mit Behinderung?