Bildung in der Freizeit gestalten

Viele Pädagogen, Erzieher und auch Eltern wünschen sich mehr inklusive außerschulische Freizeitaktivitäten und Bildungsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche. An entsprechenden Ideen mangelt es oft nicht. Doch manchmal fehlt einfach das Geld, die guten Pläne in die Tat umzusetzen. Hier kommt die Förderung der Aktion Mensch ins Spiel. Sie planen ein inklusives Bildungsprojekt, das Kindern die Gelegenheit bietet, im Austausch mit anderen ihre individuellen Talente zu entfalten und ihre Persönlichkeit zu stärken? Dann hat die Aktion Mensch drei verschiedene Förderangebote, die in Frage kommen.

Für kleinere Projekte mit kurzer Laufzeit: Die Förderaktion

Workshops und Kurse für Kinder oder Jugendliche mit unterschiedlichen Voraussetzungen fördern deren Fähigkeiten, machen Spaß und tragen dazu bei, dass Inklusion früh als etwas Selbstverständliches erlebt wird. Zum Beispiel beim gemeinsamen Kochen, Schwimmen oder Malen. Deshalb beteiligt sich die Aktion Mensch mit ihrer Förderaktion bei Honorar- und Sachkosten.

Icon: Händeschütteln

Wer wird gefördert?

Freie gemeinnützige Organisationen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland.

Icon: Geldsack

Fördersumme

  • bis zu 5.000 Euro pro Projekt
  • bei einer Laufzeit von maximal einem Jahr
  • Eigenmittel sind nicht erforderlich

Für Projekte mittlerer Größe: das neue Förderangebot „Inklusion einfach machen“

Wenn Sie über nur geringe eigene Mittel verfügen und ein inklusives Bildungsprojekt im außerschulischen Bereich umsetzen wollen, für das Sie zwischen 5.000 und 50.000 Euro Zuschuss benötigen, können Sie Ihr Vorhaben mit Hilfe des Förderangebots „Inklusion einfach machen“ verwirklichen. Das kann zum Beispiel ein Theaterprojekt für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung sein oder ein inklusives Musikprojekt, bei dem Kinder mit unterschiedlichen Voraussetzungen gemeinsam ein Hörspiel erstellen.

Icon: Händeschütteln

Wer wird gefördert?

Freie gemeinnützige Organisationen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland.

Icon: Geldsack

Fördersumme

  • bis zu 95 Prozent der Personal-, Honorar- und Sachkosten sowie Investitionen  (die maximal 10% der Projektkosten betragen dürfen)
  • maximal 50.000 Euro
  • Hinzu kommen bis zu 10.000 Euro zur Herstellung der Barrierefreiheit

Für langfristige große Vorhaben: die Projektförderung Kinder- und Jugendhilfe

Womöglich planen Sie ein längerfristiges Projekt, das die gesellschaftliche Teilhabe aller Kinder ermöglicht – unabhängig von körperlichen, geistigen oder sozialen Einschränkungen? Zum Beispiel eine inklusive Lernwerkstatt für Kinder oder ein inklusives Tanzprojekt für Kinder und Jugendliche? Dann ist unsere Projektförderung Kinder- und Jugendhilfe für bis zu 36 Monate das Richtige für Sie.

Icon: Geldsack

Wer wird gefördert?

Freie gemeinnützige Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe.

Icon: Geldsack

Fördersumme

  • bis zu 250.000 Euro
  • Eigenanteil von mindestens 30 Prozent
  • Zusätzlich bis zu 50.000 Euro für Honorar- und Sachkosten für Maßnahmen zur Barrierefreiheit.

Zum Beispiel: Förderaktion macht inklusives Schwimmen möglich

fünf Jungen im Becken eines Schwimmbads

Beim Inklusionsschwimmen im Schwimm-Club Wiking Herne 1921 e.V. geht es nicht allein darum, die Leistungen der Teilnehmenden zu verbessern. Ebenso wichtig ist das selbstverständliche Miteinander von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung. Speziell qualifizierte Trainerinnen und Trainer sind immer mit im Wasser und sorgen für die Sicherheit und die individuelle Förderung aller Teilnehmenden.


Die Aktion Mensch hat das Projekt mit 4.290 Euro aus dem Programm Förderaktion unterstützt.