Videos für alle

Die Aktion Mensch setzt sich dafür ein, dass alle Menschen an der Gesellschaft teilhaben können - egal ob sie eine Behinderung haben oder nicht.

Dazu gehört auch, dass sie Medien so konsumieren können, wie sie es möchten und dabei nicht an mangelhafter Technik scheitern. Deshalb hat die Aktion Mensch ein Video-Player-Plugin entwickelt, mit dem die Einbindung barrierefreier Videos optimal möglich ist. Die Videos müssen dafür barrierefrei vorliegen. Hier ein paar Tipps, wie sich Videos barrierefrei gestalten lassen:

Was bedeutet barrierefrei?

Ein komplett barrierefreies Video besteht aus einem Film mit Untertiteln, Audiodeskription und einer Übersetzung in Gebärdensprache.

  • Menschen, die nicht oder nur schlecht sehen können nutzen die Audiodeskription - eine Tonspur, die sich zum Video hinzuschalten lässt und all das, was der Nutzer nicht sehen kann, mit Worten beschreibt.
  • Menschen, die nicht oder nur eingeschränkt hören können, nutzen die Untertitel - eine Übersetzung des im Video Gesprochenen in Schrift, die am unteren Bildrand angezeigt wird.
  • Menschen, die gehörlos sind, benutzen überwiegend die Gebärdensprache (DGS). Ebenso tun dies zunehmend auch Schwerhörige. Somit können Gehörlose und auch Schwerhörige das Video mit Gebärdensprache nutzen. Es lässt sich zum Film hinzuschalten.

Beispiel-Video:

Icon eines Download-Pfeils

Mach mit!

Du betreibst eigene Internetseiten? Dann kannst du den barrierefreien Videoplayer auf deinen Seiten kostenfrei einbinden.

So geht's

Damit Inklusion nicht an der Technik scheitert

Das könnte dich auch interessieren