Ziemlich unzertrennliche Freunde

Paul (14) und Nick (12) aus München sind beste Freunde. Sie gehen auf dieselbe Schule und verbringen auch am liebsten ihre freie Zeit zusammen. Fußball spielen, Filme gucken, herum albern … miteinander macht das einfach doppelt so viel Spaß. Dass Paul Rollstuhlfahrer ist und Nick nicht, stört beide kein bisschen.

Dass sie beim Kurzfilm der Aktion „Stück vom Glück“  dabei waren, hat Paul und Nick zu kleinen Berühmtheiten gemacht. Im Film erzählen sie von ihrer Freundschaft und träumen von einem Spielplatz für alle Kinder. Mittlerweile sind die beiden längst wieder im Alltag angekommen. Sie besuchen die Ernst-Barlach-Schule in München. In der barrierefreien Schule mit einem engagierten Team aus Lehrkräften und Assistenten wird Inklusion schon lange ganz selbstverständlich gelebt. Deshalb steht im Schulalltag das Thema Behinderung auch nicht im Vordergrund - sondern ganz normale Schulthemen. Zum Beispiel die kniffligen Hausaufgaben in Mathe, die anstehende Klassenfahrt oder das gemeinsame Fußballtraining nach der Schule. Wie es nach der Schule weitergehen soll, wissen die beiden Jungs auch schon: „Wir wollen beide Schauspieler werden und die Leute zum Lachen bringen!“

Der Kurzfilm „Ziemlich unzertrennlich“ ist Teil der Initiative „Stück zum Glück“ von Procter & Gamble, REWE und der Aktion Mensch. Bei diesem Spendenprojekt werden über einen Zeitraum von drei Jahren eine Million Euro gesammelt, um deutschlandweit neue inklusive Spielplätze zu schaffen oder bereits bestehende Spielplätze umzubauen.

 

Zum Projekt:

Mehr über Paul und Nick erfahren

Eine Gruppe Kinder macht eine Polanaise, darunter ist ein Junge der im Rollstuhl sitzt.
Rudi Cerne unterstützt einen Jungen, der im Rollstuhl sitzt, beim Tischtennisspiel.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555