Neuigkeiten nach Themen

Aktuelle Studie

Benachteiligung am Arbeitsmarkt

Frauen mit Schwerbehinderung sind auf dem Arbeitsmarkt von doppelter Diskriminierung betroffen: Sie bilden das Schlusslicht bei Lohn sowie Vollzeit- und Führungspositionen und sind durch Haushalts- und Familienaufgaben besonders belastet. So das Ergebnis einer aktuellen Studie, die die Aktion Mensch veröffentlicht hat.

Grafik mit Informationen zur Benachteiligung von Frauen mit Schwerbehinderung auf dem Arbeitsmarkt

Grundlage der repräsentativen Studie ist ein erstmaliger systematischer Vergleich der Erwerbssituation von Frauen mit und ohne Schwerbehinderung sowie den entsprechenden männlichen Bevölkerungsgruppen. Die Ergebnisse machen deutlich, dass für eine gerechte Teilhabe am Arbeitsleben ein Bewusstseinswandel erforderlich ist. Die Aktion Mensch plädiert deshalb für ein Bekenntnis zu Inklusion und Gendergerechtigkeit.

Die kompletten Studienergebnisse sowie anschauliche Beispiele aus der Praxis findest du auf unserer Webseite:

Zur Studie

Themenhinweis im Podcast

Du suchst weitere Informationen zu diesem Thema? Am 18. März wird die Soziologin Jutta Allmendinger zu Gast sein in unserem Podcasts "All Inclusive". Im Gespräch mit ihr geht es um die Situation von Frauen mit Behinderung im Arbeitsleben und darüber hinaus. Hör doch mal rein!

zum Podcast