Selbstbestimmt leben in der Senioren-WG

Mit seinen großzügigen Grün- und Wasserflächen hat sich der Neckarbogen in Heilbronn zu einem beliebten Stadtquartier entwickelt. Auf dem Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau sind auch ältere Menschen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf zuhause. Ein Wohnprojekt der Offenen Hilfen Heilbronn ermöglicht ihnen ein selbstbestimmtes Leben mitten in der Gemeinde.

Gemeinsam leben, kochen und den Alltag gestalten: Die sechs Mitbewohner*innen der WG am Neckarbogen leben ein unabhängiges Leben im Ruhestand. Die nötige Assistenz erhalten sie vom Team des Ambulant Betreuten Wohnens der Offenen Hilfen in Heilbronn. Mit dem Projekt „Gemeinsam Leben am Neckarbogen“ fördert die Organisation das selbstständige Leben von älteren Menschen mit Behinderung. Das Motto lautet: „So viel Unterstützung wie nötig – so viel Freiheit und Selbstbestimmung wie möglich“. In unmittelbarer Nachbarschaft der Senioren-WG gibt es noch weitere inklusive Wohngemeinschaften, so dass für Gesellschaft und soziale Kontakte gesorgt ist. Im Herbst wird die Heilbronner Senioren-WG außerdem noch jüngeren Zuwachs bekommen. Dann zieht ein Student ohne Behinderung mit ein. Er wird seine Mitbewohner*innen im Alltag unterstützen und profitiert zugleich vom mietfreien Wohnen – und von der alltäglich gelebten Inklusion.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Gemeinsam leben am Neckarbogen“ der Offenen Hilfen Heilbronn mit 73.080 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „Gemeinsam Leben am Neckarbogen“ erfahren

Zwei Frauen bepflanzen Blumenkübel.
Eine Frau sitzt am Tisch und schneidet Salat.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555