Wissen leicht gemacht

Kommunikation ist alles. Wie viel neue Medien und Technik zu einem selbstbestimmten Leben von Menschen mit Behinderung beitragen können, zeigt das Projekt „Wissen leicht gemacht“. Die „Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück“ unterstützt Menschen mit Behinderung dabei, neue Medien und Hilfsmittel zu nutzen, um einfacher kommunizieren zu können.

Mitreden ohne sprechen zu können – mit einem Talker ist das für viele Menschen möglich. Doch wie geht man damit um? Wie können Smartphones und digitale Medien für Schüler mit Behinderung im Alltag nützlich sein? Und welche barrierefreien Techniken nützen Menschen, die zum Beispiel nicht lesen können? Das Team des Projektes „Wissen leicht gemacht“ ist im Raum Bersenbrück an Schulen, Kitas, Arbeitsplätzen und in Wohn-Einrichtungen der „Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück“ unterwegs. Individuell auf die Bedürfnisse der einzelnen Menschen zugeschnitten bieten sie Menschen mit Behinderung eine gezielte, geduldige Anleitung rund um Unterstützte Kommunikation und neue Medien an. Das Ziel: Mehr Selbstbestimmung, mehr Kommunikation und mehr Inklusion für alle Menschen.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Wissen leicht gemacht“ der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück gGmbH mit 193.540 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „Wissen leicht gemacht“ erfahren

Ein Junge bedient unter Anleitung einen Sprachcomputer
Bildschirm eines Sprachcomputers, der 15 verschiedene Grafiken wie zum Beispiel "Daumen Hoch" zeigt.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555