Inklusives Waffelbacken

Ein mobiler Waffelstand bringt das Thema Inklusion mitten ins Herz der Stadt Wetzlar. Mit einem umweltfreundlichen elektrischen Lastenrad sind die Waffelbäcker des Vereins „Junge Arbeit“ regelmäßig auf dem Domplatz und auch bei Stadtfesten und anderen öffentlichen Events präsent. Sie servieren leckere Waffelkreationen und zeigen, dass Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich zusammen arbeiten können.

Mit dem „Café MundArt“ setzt sich der Verein „Junge Arbeit“ in Wetzlar schon lange für eine inklusive Arbeitswelt ein. Auch der neue mobile Waffelverkauf hat zum Ziel, arbeitslose, junge Menschen mit Behinderung in feste sozialversicherungspflichte Jobs zu bringen. Durch das Projekt werden sie fachlich angeleitet, sammeln praktische Berufserfahrungen und tanken Selbstbewusstsein. Nach dem Motto „Vor dem Waffeleisen sind alle gleich“ dürfen beim Verein „Junge Arbeit“ alle mal mit anpacken: Feste Mitarbeiter, die ansonsten im „Café MundArt“ die Gäste bedienen, ebenso wie das Küchenteam, Praktikanten oder Mitglieder des ehrenamtlichen Vorstands. Schon wenige Wochen nach dem Start des Projekts hat sich in Wetzlar herumgesprochen: Die verschiedenen Waffelkreationen des inklusiven Teams schmecken einfach köstlich!  

Die Aktion Mensch unterstützt das Waffel-Projekt des Vereins „Junge Arbeit“ in Wetzlar mit 49.500 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über den Verein Junge Arbeit Wetzlar e.V. erfahren

Eine Frau befüllt an einem mobilen Waffelbackstand das Waffeleisen mit Teig.
Eine Frau reicht verkauft einer anderen Frau eine Waffel

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555