„Da stimmt was nicht mit meinem Kind!“

Die Heilpädagogische Frühförderung hilft Kindern mit Entwicklungsverzögerungen.

Manche Kinder benötigen zusätzliche Hilfen, damit sie sich gut entwickeln und an der Gesellschaft teilhaben können. Auch viele Frühgeborene gehören dazu. Für sie hat die Vorwerker Diakonie in Lübeck eine Heilpädagogische Frühförderung aufgebaut, die mit speziellen Angeboten Mädchen und Jungen mit Entwicklungsverzögerungen von der Geburt bis zum Schulbeginn unterstützen. Für Kinder, die zum Beispiel nicht so gut sprechen oder laufen lernen, hält die Frühförderstelle ganzheitlich orientierte Maßnahmen bereit, die aus medizinischen, psychologischen, pädagogischen und sozialen Hilfen bestehen. Ziel der ambulanten Einrichtung ist dabei, jedes Kind individuell in seinem Selbsterleben und Selbstwertgefühl zu fördern. Da für die Kinder die Familie der Lebensmittelpunkt ist, findet die Frühförderung meist zu Hause statt: Hier, in der vertrauten Umgebung von Eltern und Kind, können die Bedingungen und Chancen für eine optimale Entwicklung des Kindes direkt in die Förderung und Beratung mit einfließen.

Die Aktion Mensch fördert den Aufbau der Frühförderstelle für Kinder mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Kleinkinder in Lübeck mit 42.000 Euro.

Zum Projekt:

http://www.vorwerker-diakonie.de

Jörg Pilawa spielt mit einem Mädchen das Brettspiel Zicke Zacke Hühnerkacke
Jörg Pilawa spielt mit einem Mädchen das Brettspiel Zicke Zacke Hühnerkacke

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555