Texte in Leichter Sprache

Übersetzungsbüro der Lebenshilfe sorgt für Barrierefreiheit bei geschriebenen Texten.

Leichte Sprache ist besonders wichtig für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Oder für Menschen, die nicht so gut lesen können. Oder für Menschen, die nicht so gut Deutsch können. Leichte Sprache macht Sprache aber auch für andere Menschen besser verständlich. Beim Lesen von Amtsdeutsch zum Beispiel: „Wir möchten Sie bitten, im Gesundheitsamt vorzusprechen.“ So heißt es in einem Verwaltungsschreiben. Das Übersetzungsbüro für Leichte Sprache in Kelkheim macht daraus diesen Satz: „Wir möchten Sie bitten, ins Gesundheitsamt zu kommen“. Das Lebenshilfe-Projekt „Leichte Sprache“ unterstützt und übersetzt überall dort, wo Informationen über eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Alltag entscheidend werden: Das kann ein Medikamenten-Zettel sein, ein Vertrag, eine Stellenbeschreibung. Oder Broschüren, Gesetzestexte, Wahlprogramme und vieles mehr. Damit solche Texte am Ende auch wirklich verstanden werden, arbeitet das Übersetzungsbüro mit Experten für Leichte Sprache zusammen: mit Menschen mit Behinderung.

Die Aktion Mensch bezuschusst den Aufbau eines Übersetzungsbüros für Leichte Sprache in Kelkheim/Taunus mit 111.046 Euro.

Zum Projekt:

http://www.lebenshilfe-main-taunus.de/

Pinnwand mit Zetteln, im Hintergrund dreiFrauen
Drei Frauen schauen sich ein Lehrbuch für Leichte Sprache an

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555