Das „Politische Jugend“-Tiny House

Ein kleines Haus für die große Freiheit: Im Rahmen des Tiny House-Projekts planen und bauen 15 junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund einen Bauwagen in ein barrierefreies Tiny House um. Es soll später für politische Aktivitäten der jungen Menschen genutzt werden.

Die Teilnehmenden arbeiten in Eigenregie, werden aber von professionellen Architekt*innen, Ingenieur*innen und Handwerker*innen unterstützt. Das Tiny House wird aus recycelten und nachhaltig angebauten Materialien gebaut und ist autark: Regenwasser wird hier gesammelt und gefiltert. Es gibt eine Komposttoilette und eine Fotovoltaikanlage zur Stromerzeugung.

Die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Inklusion werden auch bei der künftigen politischen Arbeit im Tiny House eine wichtige Rolle spielen. Natürlich kann man im Tiny House auch übernachten und gemeinsam eine gute Zeit in der Natur genießen. Das Projekt wird medial begleitet und in Form eines kurzen Dokumentarfilms veröffentlicht.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. März 2021 bis 31. Dezember 2021

Fördersumme: 5.000 Euro

Bewilligungsdatum: 9.12.2020

Kontakt

Global New Generation Berlin e.V.
Prenzlauer Allee 186
10405 Berlin

Ansprechpartnerin
Sonja Prinz
sonja@gngberlin.de
Telefon: 0176-61955835

Zum Projekt:

Mehr zum „Politische Jugend“-Tiny House erfahren

Gezeichnete Skizze eines ausgebauten Tiny-Houses.
Gezeichnete Skizze eines ausgebauten Tiny-Houses.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555