Das Wir gewinnt

Umgebauter Mercedes Sprinter als Rollstuhltaxi

Für Fahrten von Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen können, schafft das DRK Ulm ein neues Fahrzeug an. 

Ein Mercedes Sprinter wird so umgerüstet, dass zwei Personen im Rollstuhl über eine Rampe sicher ins Fahrzeug gelangen können. Das Fahrzeug ersetzt ein 2014 angeschafftes und in die Jahre gekommenes Gebrauchtfahrzeug. 

Fahrtdienst ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe

Der Behindertenfahrdienst des DRK stellt die Mobilität von rund 100 schwer körperbehinderten Menschen sicher, die nicht am ÖPNV teilhaben können, weil deren Haltestellen zu weit entfernt sind oder weil sie (vor allem im ländlichen Raum) keinen behindertengerechten Nahverkehr vorfinden. Der Fahrdienst ermöglicht die Teilhabe am kulturellen, beruflichen und gesellschaftlichem Leben. Vom Kinobesuch, über Kirchgang, Sportveranstaltung bis hin zum Arzt-, Dialyse- oder Therapiebesuch unterstützt der Fahrdienst die Eigenständigkeit von Menschen mit Behinderung. 

Projektdaten

Projektzeitraum: 
1. Oktober 2023 bis 31. Dezember 2027

Fördersumme: 
50.000 Euro

Bewilligungsdatum: 
9. November 2023

Kontakt: 

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ulm e.V.
Frauenstraße 125
89073 Ulm

Telefon: 0731 / 14 44-0
info@drk-ulm.de

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555