Buntsprühen mit Style

Groß, bunt und unübersehbar: Beim Graffiti-Projekt des Kinder- und Jugendhauses „Schieferburg“ in Dresden können sich Kinder und Jugendliche kreativ austoben. Das inklusive Angebot erschließt ihnen neue künstlerische Räume und fördert das Miteinander von ganz unterschiedlichen jungen Menschen.

In der „Schieferburg“ Dresden sind sie willkommen: Einmal in der Woche schütteln junge Künstler Dosen, streifen Schutzanzüge über und erstellen mit professioneller Unterstützung großflächige Graffiti. Gemeinsam kreativ sein und Positionen und Meinungen künstlerisch zum Ausdruck bringen: Darum geht es beim Projekt „Buntsprühen mit Style“. Sogenannte Cellograffiti, also auf Folie gesprühte Graffiti, bieten den Kindern und Jugendlichen viele Möglichkeiten, ihre Ideen umzusetzen und zur Schau zu stellen. Nicht nur auf dem großen Gelände der Jugendeinrichtung selbst, auch bei öffentlichen Veranstaltungen wie dem Weltspieltag oder Stadtteilfesten sind die gesprühten Werke der Kinder und Jugendlichen präsent. Hip-Hop- und Tanzevents runden das Dresdener Projekt der offenen Kinder-und Jugendarbeit ab.

Die Aktion Mensch unterstützt das Graffiti-Projekt des Kinder- und Jugendhauses „Schieferburg“ in Dresden mit 4.700 Euro.

 

Zum Projekt:

Mehr über das Kinder- und Jugendhaus „Schieferburg“ erfahren

Zwei Leute unterhalten sich.
Ein Sprayer besprüht die Wand mit Farbe.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555