Sport hilft Ukrainer*innen beim Ankommen

Sport verbindet, tut Körper und Seele gut und hilft beim Knüpfen von Kontakten. Mit vielfältigen Sport- und Bewegungsangeboten unterstützt der Verein TV 48 Coburg Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der Ukraine dabei, in Deutschland anzukommen.

Unter dem Motto „Sport für Alle“ hat der TV 48 Coburg kürzlich seine Willkommensaktion für geflüchtete Ukrainer*innen gestartet. Vom Kinderturnen über Fußballtrainings bis zu Leichtathletik können die geflüchteten Menschen alle Sportangebote kostenlos nutzen. Vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen vom gemeinsamen Sporttreiben profitieren können. Beim Sport werden Sprachbarrieren und Berührungsängste leichter überwunden. Neue Freundschaften können entstehen und traumatische Erlebnisse können besser verarbeitet werden. Auch für Mütter, die mit ihren Kindern nach Deutschland geflohen sind, ist das Sportangebot des Coburger Vereins sehr wertvoll, um mit anderen Familien in Kontakt zu kommen. Trainer*innen und Übungsleiter*innen aus der Ukraine sind ebenfalls willkommen, um die Sportangebote für alle zu begleiten.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Sport für alle“ des TV 48 Coburg im Rahmen der Sonderförderung „Ukrainekrieg: Hilfe für geflüchtete Menschen“ mit 13.000 Euro.

Ein Jugendlicher läuft in einer Turnhalle durch einen Hindernis-Parcour.
Gruppenbild vieler Kinder und Jugendlicher in einer Turnhalle.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555