Das Wir gewinnt

Umbau des Fachdienstes für Inklusive Pädagogik

Im Norden des Frankfurter Stadtteils Sachsenhausen müssen Eltern oft monatelang auf eine Schulbegleitung für ihr Kind mit Behinderung warten. Durch den Aufbau eines zweiten Fachdienstes für Inklusive Pädagogik will die Lebenshilfe Frankfurt am Main dies ändern. In Abstimmung mit der Eingliederungshilfe und Jugendhilfe als Kostenträger soll der neue Dienst den Kindern den Zugang zu Regelschulen ermöglichen. Ihre Schulbegleitung wird von pädagogischen Fachkräften geleistet.

Mit der Förderung werden für den Fachdienst Umbaumaßnahmen und Ausstattung angemieteter Räumlichkeiten auf einer Fläche von rund 440 m² getätigt. Es geht dabei um Büroräume mit 13 Arbeitsplätzen, Besprechungsräume, einen Pausenraum, eine Wartezone sowie Räume für Lager, Sanitär und IT. Geplant sind auch barrierefreie Maßnahmen, wie rollstuhlgerechte WCs und automatische Türöffner.

Neben Kindern und Jugendlichen gehören zur Zielgruppe auch Lehrer*innen, Eltern, Mitarbeiter*innen in Frankfurter Sozialrathäusern und das soziale Umfeld der Kinder. Art und Umfang der Unterstützung richten sich nach den individuellen Bedürfnissen der Schüler*innen. Geplant sind am neuen Standort rund 80 Maßnahmen.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. November 2019 bis 31. Oktober 2029

Fördersumme:
244.500 Euro

Bewilligungsdatum:
30. Juli 2020

Kontakt

Lebenshilfe Frankfurt Ambulante Dienste gGmbH

Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Straße 2
60487 Frankfurt am Main
Telefon: 069 174892500
E-Mail: info@lebenshilfe-ffm.de

 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555