We will roll you

Eine coole und rasante Sportart kennenlernen und gleichzeitig Berührungsängste abbauen: Darum geht es beim Projekt „We will roll you“ im Raum München. Erfahrene Sportler*innen und Trainer*innen zeigen den Kindern, wie sie mit schnellen Sportrollstühlen umgehen können. Die Schulkinder lernen, wie man im Sitzen Körbe wirft und dabei ganz selbstverständlich miteinander umgeht. 

Wenn die Coaches vom Rollstuhlbasketball München (RBB München) an Schulen zu Gast sind, springt der Funke der Begeisterung für die inklusive Sportart schnell über. Nationaltrainer*innen aus der Bundesliga helfen den Jungen und Mädchen zunächst, sich mit den Sportrollstühlen vertraut zu machen. So können die Kids die eigene Schule aus einer neuen Perspektive erkunden. Anschließend wagen sich alle gemeinsam aufs Spielfeld und merken gleich, wie viel Spaß der schnelle Sport auf Rädern macht. 

Jungen und Mädchen mit und ohne geistige und körperliche Behinderung und aus ganz unterschiedlichen Herkunftsfamilien machen bei den Schulworkshops die Erfahrung: Jedes Kind kann sich beim Rollstuhlbasketball einbringen. Berührungsängste verschwinden so ganz von selbst. Damit auch andere von den Erlebnissen der Workshops profitieren können, lädt der RBB München zu Vorträgen und Veranstaltungen ein und hat Infomaterialen für die Schulen zum Projekt herausgegeben.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „We will roll you“ mit 56.000 Euro. 

Projektzeitraum:
1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022.

 

 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555