Outdoor Inklusiv

Radfahren, Bergwandern, Kanutouren machen: Zusammen macht das einfach mehr Spaß. Das Projekt „OUTdoor INklusiv“ im Kreis Rems-Murr bringt junge Menschen mit und ohne Behinderung zusammen, die aktive Erlebnisse in der Natur teilen möchten. Der Kreisjugendring setzt sich mit dem Projekt gleichzeitig für Bewusstseinsbildung ein.

Bevor es raus geht in die Berge oder in den Wald, qualifizieren sich die Teilnehmer*innen von „OUTdoor INklusiv“ zunächst zu „Inklusions-Teamern“. Je eine Person mit und eine Person ohne Behinderung finden sich dazu in Tandems zusammen. In Workshops erarbeiten sie sich gemeinsam die Grundlagen, wie aktive Freizeitaktivitäten so gestaltet werden, dass alle daran teilhaben können. Dieses Wissen geben die Tandems anschließend an andere Jugendgruppen oder Pädago*innen weiter. So werden sie zu Botschafter*innen für mehr Inklusion im Freizeitbereich. Und natürlich kommt der Spaß auch nicht zu kurz: Regelmäßig unternehmen die Tandems gemeinsame Ausflüge und entdecken per Fahrrad, Kanu oder zu Fuß aktiv die Region rund um Stuttgart.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „OUTdoor INklusiv“ des Kreisjugendrings Rems-Murr e.V. mit 262.516 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „OUTdoor INklusiv“ erfahren

Ein Mädchen und zwei Jungen sitzen auf einer Bank. Ein weiteres Mädchen sitz vor der Bank auf dem Boden. Auf ihrem T-Shirt steht: Inklusion = Gemeinsam Spaß haben.
Ein Mädchen und ein Junge lächeln in die Kamera.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555