Netzwerk Inklusion im Vogtland

Das Netzwerk Inklusion im Vogtland besteht aus vielen lebendigen, sehr bunt besetzten Netzwerkgruppen, die sich für Inklusion in der ländlichen Region einsetzen.

Durch das Projekt soll die Netzwerkarbeit fortgeführt und verstetigt werden. Zu den neuen Aktivitäten zählen unter anderem ein inklusives Tanz- und ein Theaterprojekt mit Kindern unterschiedlicher Schulformen und verschiedene Bildungsangebote in Leichter Sprache an der Volkshochschule. 

Die wichtigsten Ziele des Netzwerks sind: Barrieren abbauen, Inklusion im Vogtland stärken und aus einem Nebeneinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein Miteinander entwickeln. Dazu bringt das Netzwerk Menschen mit Behinderung, beziehungsweise deren Verbände und Selbsthilfegruppen, aber auch Akteure im sozialen Bereich, Bildungseinrichtungen und Freizeitanbieter sowie öffentliche Stellen aus Kommunen und dem Landkreis zusammen. Gemeinsam entwickeln die Beteiligten Ideen und Strukturen für mehr Inklusion im Vogtland.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. August 2020 bis 31. Mai 2022

Fördersumme:
120.000 Euro

Bewilligungsdatum:
28. Mai 2020

Kontakt:

Diakonie Auerbach e.V.
Herrenwiese 9A
08209 Auerbach/Vogtland

Ansprechpartnerin
Margita Bischof
m.bischof@diakonie-auerbach.de
Telefon: 03744/ 2249309

Vier Personen, zwei davon im Rollstuhl, an einem Tisch im Freien. Darauf steht ein Würfel mit der Aufschrift "Was bedeutet einfach dazugehören?".
Vier Personen, zwei davon im Rollstuhl, an einem Tisch im Freien. Darauf steht ein Würfel mit der Aufschrift "Was bedeutet einfach dazugehören?".

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555