Nachhaltig, innovativ und sozial – „natürlich ingelheim“

Kein Laden wie jeder andere: „natürlich ingelheim“ steht für Produkte aus biologischem Anbau, fairem Handel, faire Preise und faire Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter – ob sie eine Behinderung haben oder nicht. Der 2013 eröffnete Bio-Laden mit angrenzendem Café-Bistro bietet Menschen mit psychischer Erkrankung verschiedene Möglichkeiten zur Selbsterprobung, Schulung und Qualifikation: per Vertrag, als sozialversicherte Arbeitsstelle, die ein eigenes Einkommen und damit die Anerkennung der geleisteten Arbeit ermöglicht. Acht Menschen mit Behinderung sind hier im Service tätig: Hinter der reichhaltigen Käsetheke ebenso wie im Bistro und Café, wo täglich wechselnde vegane Suppen und andere selbst zubereitete Snacks auf der Karte stehen. Träger von „natürlich ingelheim“ ist die gemeinnützige Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen (gpe), die bereits seit 14 Jahren die Filiale „natürlich mainz“ betreibt.

Die Aktion Mensch fördert den Integrationsbetrieb mit rund 9.100 Euro.

Zum Projekt:

http://www.natuerlich-mainz.de/

Frau sitzt an der Surpermarktkasse
Mitarbeiterin serviert einer Kundin Kaffee und Kuchen

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555