Schaffung eines inklusiven Motorsportangebots für Kinder und Jugendliche

Mehr Inklusion im Jugend-Motorsport: Das ist das Ziel des Projekts, das der Verein x4in mit Unterstützung des Spitzenverbands DMSB – Deutscher Motor Sport Bund durchführt.

Der „Kart-Slalom“, die am meisten verbreitete Disziplin im Jugendbereich, soll durch das Projekt für Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung zugänglich gemacht werden. Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche mit körperlicher oder Hör-Behinderung. Vielen war es bisher nicht möglich, ein Kart mit Verbrennungsmotor zu manövrieren. Deshalb sollen künftig Karts mit Elektromotor verwendet werden, die von allen bedient werden können.

Zunächst soll eine eigene E-Klasse für Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung im Rahmen der Deutschen Kart-Slalom-Meisterschaft (DKSM) durchgeführt werden. Anschließend werden die Kinder aus dem Vorjahr in die DKSM integriert. Hier treten dann Teilnehmer*innen mit und ohne Behinderung zusammen in einer Klasse an. Die Fahrer*innen aus dem Projekt starten mit den umgebauten E-Karts, die anderen Teilnehmer*innen treten mit den herkömmlichen Verbrennerkarts an. Im dritten Schritt ist die Einführung der inklusiven Deutschen Elektro-Kart-Slalom-Meisterschaft ausschließlich mit E-Karts beabsichtigt.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. Juni 2020 bis 31. Mai 2023

Fördersumme: 307.800 Euro

Bewilligungsdatum:  28. Mai 2020

Kontakt:

x4in - Experience for Innovation
Heckacker 23
90607 Rückersdorf

Ansprechpartner*in
Toni Schmidt
ts@leomax-engineering.de
Telefon: 0911-52880376

Zum Projekt:

Mehr zu Inklusion im Jugend-Motorsport

Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.
Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555