Mein Handy, mein Leben und der ganze Rest – Es geht weiter!

Junge Menschen haben viel zu erzählen: Über sich selbst, über ihr Leben und die Gesellschaft, in der sie leben. In diesem Projekt produzieren Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 20 Jahren mit und ohne psychische Erkrankungen oder Behinderungen Handyclips zu verschiedenen Themen aus ihrer Lebenswelt. So entstehen viele verschiedene Selbstporträts

Beim Projekt für digitales Geschichtenerzählen (digital storytelling) werden zwei- bis dreiminütige Kurzfilme gefertigt, in denen die jungen Teilnehmer*innen eigene Erfahrungen und biographische Erlebnisse aufbereiten und verarbeiten. Angereichert werden die Clips mit persönlichem Material wie Selfies, Fotos, Texten, Erinnerungsstücken oder (eigenen) Songs

Zum Abschluss des Projekts werden die Filme öffentlich präsentiert. So wollen die Kinder und Jugendlichen mit dem Team des Landesjugendwerks der AWO M-V für eine inklusivere Gesellschaft werben.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. April 2021 bis 31. März 2022

Fördersumme:
70.000 Euro

Bewilligungsdatum:
20. Januar 2021

Kontakt:

Landesjugendwerk AWO M-V e. V.
Dierkower Damm 29
18146 Rostock

Ansprechpartnerin
Heike Kempcke
Telefon: 0381/3777871
ljw.m-v@t-online.de

Ein Junge und ein Mädchen posieren mit Handy
Ein Junge und ein Mädchen posieren mit Handy

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555