Nanas gegen Barrieren

Sie bestehen aus Draht, Pappmaschee, Kleister und viel Farbe. Doch die großen bunten Nanas von Bad Bellingen, die an die berühmten Vorbilder von Niki de Saint Phalle erinnern, sind mehr als farbenfrohe Schöpfungen einer Gruppe, die, wie ihr Name, „unbehindert kreativ“ ist. Die elf Nanas stehen für Inklusion und Teilhabe und wurden von Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam gestaltet. An dem einjährigen Kunstprojekt haben Männer und Frauen aus Bellingen mitgewirkt, die als Paten mit je einem Bewohner des Marienheims Bamlach im Team kreativ wurden. Heraus kamen nicht nur Figuren, die vor Selbstbewusstsein strotzen. Auch unter den Teilnehmenden hat das Selbstverständnis für sich und die Anderen neue Formen angenommen.

Der Kurs wurde von der Aktion Mensch mit rund 2.200 Euro gefördert.

Zum Projekt:

http://www.sankt-josefshaus.de/badbellingen_s.php

Menschen stehen und sitzen um das Maschendrahtgerüst
Mann beklebt ein Maschendrahtgerüst mit Pappmaschee

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555