Inklusionsbetrieb Hotel Marco Polo in Münster/Westfalen

Das „Hotel Marco Polo“ liegt im Herzen von Münster und ist bei Touristen und Geschäftsreisenden beliebt. Die ASB Marco Polo gGmbH, ein Tochterunternehmens des Arbeiter-Samariter-Bunds, wandelte das traditionsreiche Hotel in einen Inklusionsbetrieb um.

Der Namensgeber des Hotels Marco Polo steht für Aufbruch und  Weltoffenheit. Das gleiche gilt auch für das Team des Inklusionshotels. Mitarbeiter*innen mit und ohne Behinderung arbeiten hier in festen, sozialversicherungspflichtigen Jobs Hand in Hand. Mit ihrer professionellen und freundlichen Art schaffen sie bei den Hotelgästen ein Bewusstsein dafür, dass eine inklusive Arbeitswelt möglich ist.

Im Hotelbetrieb, in der Küche und im Tagungsbereich werden alle Mitarbeiter*innen nach ihren Stärken und persönlichen Vorlieben eingesetzt. Insgesamt fünf Vollzeitstellen sind für Mitarbeiter*innen mit Schwerbehinderung vorgesehen.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2024

Fördersumme: 300.000 Euro

Bewilligungsdatum: 26. September 2019

Kontakt

ASB Marco Polo gGmbH
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

Ansprechpartner
Nikolas Stegemann

Telefon: 0251-2897141

Zum Projekt:

Mehr zum Inklusionsbetrieb Hotel Marco Polo

Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.
Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555