Live-Dolmetschen für Theaterstücke

Das Junge Theater im Bonner Stadtteil Beuel gilt als eines der erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendtheater in Deutschland. Schon seit über 50 Jahren begeistern die Inszenierungen Jungen und Mädchen in der Region. 

Mit dem  Projekt „Live-Dolmetschen“ für aktuelle Stücke ermöglicht das Junge Theater nun auch gehörlosen und schwerhörigen Kindern und Jugendlichen einen barrierefreien Theatergenuss. Aufführungen der Produktionen „Das Dschungelbuch“, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Pettersson und Findus“ und „Das letzte Aufgebot“ werden während der Vorstellung live in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. 

Sowohl bei Aufführungen im Open Air Sommertheater in der Bonner Rheinaue,  als auch im Theater in Bonn-Beuel werden Gebärdensprach-Dolmetscher*innen eingesetzt. Die Stücke reichen vom kindergerechten „Pettersson und Findus“ ab vier Jahren bis hin zu dem bedrückend und zugleich mitreißenden Stück über die letzten Monate des Dritten Reichs „Das letzte Aufgebot“ ab 13 Jahren. So erreicht das Junge Theater eine inklusive Zielgruppe vom Kleinkind- bis ins junge Erwachsenenalter.

Projektdaten

Projektzeitraum:
9. August 2020 bis 31. Dezember 2021

Fördersumme:
5.000 Euro

Bewilligungsdatum:
27. August 2020

Kontakt:

Junges Theater Bonn e.V. 
Hermannstraße 50
53225 Bonn

Ansprechpartner
Moritz Seibert
seibert@jt-bonn.de
Telefon: 0228/ 463672

Szene mit drei Personen auf einer Theaterbühne
Szene mit drei Personen auf einer Theaterbühne

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555