Geschichten vom Blindsein

Vorlesestunden von Blinden für Kinder im Ortenaukreis.

Ungewöhnliche Vorlesestunden erwartet die Mädchen und Jungen in den Ortenauer Kindergärten: Blinde Vorleserinnen aus dem Verein Lesewelt Ortenau besuchen sie und lesen den kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern Geschichten in Brailleschrift vor. „Wir verstehen uns blind“, heißt eine Geschichte über einen Blinden, der anderen das Sehen lehrt. Anschließend kommen die Kinder ins Gespräch mit den Vorleserinnen und fragen. Zum Beispiel, wie sich das alltägliche Leben gestaltet, wenn man blind ist. Antworten darauf liefert ein Spiel, das unter dem Titel „Ich höre was, was du nicht siehst“ zu einer kleinen Entdeckungstour durch den Kindergarten mit Blindenstock und Augenbinde einlädt. Die Kinder können auf diese unkomplizierte Weise Menschen mit Behinderung erleben und ihre Fähigkeiten kennenlernen.
Das Projekt ‚Vorlesestunden von blinden Menschen in Kindergärten' wird mit 4.000 finanziert. Es ist eines von insgesamt 880 Projekten, die 2011 im Rahmen der aktuellen Aktion Mensch-Förderaktion „Miteinander gestalten" mit bisher 3 Millionen Euro gefördert wurden.

Zum Projekt:

Kinder ertasten die Brailleschrift
Junge hält eine Armbanduhr für Blinde in der Hand

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555