Kunstkurse für ukrainische Kids

Egal ob Töpfern, Filzen oder Malen: Fantasievoll mit Farben und Materialien umzugehen, macht nicht nur Spaß, sondern tut auch der Seele gut. Der Kunstverein Bad Vilbel bietet deshalb Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine die Möglichkeit, an kostenlosen Kreativkursen teilzunehmen.

Für Mädchen und Jungen, die vor dem Krieg in der Ukraine ins hessische Bad Vilbel geflüchtet sind, gibt es seit ein paar Wochen spezielle Kurse. Hier können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und gemeinsam an Bildern und Skulpturen arbeiten. Sprachbarrieren gibt es nicht, denn die Kurse werden von einer ukrainischen Künstlerin gemeinsam mit einer deutschen Fachkraft geleitet.

Mit dieser Initiative möchte der Kunstverein dazu beitragen, dass die Kinder und Jugendlichen durch positive Freizeitaktivitäten gut in ihrer neuen Heimat ankommen können. Gleichzeitig kann der kreative Umgang mit verschiedenen Materialien auch dazu beitragen, schlimme Erlebnisse leichter verarbeiten zu können. Auch Müttern und anderen Angehörigen, die mit den Kindern und Jugendlichen nach Deutschland gekommen sind, kommt der Kurs zugute. Sie haben die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Aktion Mensch unterstützt die Kunstkurse des Kunstvereins Bad Vilbel für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine im Rahmen der „Sonderförderung – Ukrainekrieg: Hilfe für geflüchtete Menschen“ mit 11.000 Euro.

Ein Kind mal ein Bild. Zu sehen ist ein Hund vor ukrainischer Flagge.
Ein Junge hält seine Hände vor sich. Sie sind mit pinker Farbe bedeckt.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555