„Koordinierungsstelle psychische Gesundheit“

Psychische Erkrankungen sind unter Kindern und Jugendlichen heutzutage nicht selten. Das Ziel des Projekts „Koordinierungsstelle Berufsschule – Psychiatrie – Jugendhilfe“ ist es, psychisch erkrankte junge Menschen auf dem Weg zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben der Gesellschaft zu unterstützen.

Die hierfür nötigen Maßnahmen werden durch ein sogenanntes außerschulisches Case-Management organisiert und koordiniert. Dabei geht es um die Schaffung einer Versorgungsstruktur in der Region durch ein Netzwerk auf der Grundlage einer Kultur der gemeinsamen Zuständigkeit. Indem eine regelmäßige Zusammenarbeit zwischen Schule, Kinder- und Jugendhilfe, (Kinder- und Jugend-)Psychiatrie, Ausbildungsbetrieben und Jugendberufsagentur etabliert wird, soll die Blockierung durch sonst vorherrschende getrennte Zuständigkeiten aufgehoben werden.

Daneben bietet das Projekt-Team aus einem Pädagogen, einem Sonderpädagogen und einer Erzieherin auch Beratung und Einzelbegleitung an. Der Kooperationspartner Kinder- und Jugendpsychiatrie – Uniklinik Würzburg stellt überdies einen Facharzt als Fallsupervisor und sorgt für die systematische Auswertung gewonnener Handlungsstrategien.

 

Projektdaten

Projektzeitraum 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2024

Fördersumme 300.000 Euro

Bewilligungsdatum 30. Januar 2020

 

Kontakt

Caritas-Schulen gGmbH
Herrnstraße 3
97070 Würzburg

Ansprechpartnerin
Frau Rosi Joßberger
inklusion@dbs-wuerzburg.de
Telefon 0931-43055

Zum Projekt:

Mehr zum Projekt „Koordinierungsstelle psychische Gesundheit“

Zwei Männer und eine Frau mittleren Alters lachen in die Kamera
Zwei Männer und eine Frau mittleren Alters lachen in die Kamera

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555