Projekt: Revolte! Ein Jugendtheaterprojekt mit Kampfansage für eine faire Welt

Drei Jugendgruppen aus benachteiligten Kölner Bezirken gehen im dokumentarischen Theaterprojekt „Revolte!" den Fragen nach, wofür es sich für sie persönlich lohnt, zu kämpfen und wie man damit anfängt. Mit einem professionellen Team aus Theatermacher*innen, Dramaturg*innen, Video- und Soundkünstler*innen erforschen bis zu 60 Jugendliche über einen Zeitraum von 17 Monaten diskriminierende Strukturen in ihrer Umgebung. Angeleitet von dem professionellen Team beschäftigen sie sich mit Revolten im analogen und digitalen Raum.

Das Theaterprojekt will die Demokratiefähigkeit der Jugendlichen stärken und ihnen das Erleben von Selbstwirksamkeit ermöglichen. Ziel des Projekts ist es, die gesellschaftliche und politische Teilhabe der Jugendlichen aus politisch oft resignierten Umgebungen zu fördern. Aus den erarbeiteten Materialien entstehen drei Bühnenperformances mit einem Mix aus Texten, Video und Musik.

Gemeinsame Endproben im Freien Werkstatt Theater und in der Comedia Köln bringen die Jugendlichen zum Schluss nochmal zusammen. Sie führen ihre Performances an drei Tagen beim Theaterfestival Neues Europa auf und können zudem an Theater- und Bewegungs-Workshops teilnehmen.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. August 2020 bis 31. Dezember 2022

Fördersumme:
130.000 Euro

Bewilligungsdatum:
30. Juli 2020

Kontakt

Junges Theater Köln e.V.
Falkenweg 13
50829 Köln

Ansprechpartnerin

Svetlana Fourer
sfourer@web.de
Telefon: 0178/1671493
Vier junge Mädchen und ein junger Mann haben sich um die Taille gefasst. Der Junge Mann ist schwarz.
Vier junge Mädchen und ein junger Mann haben sich um die Taille gefasst. Der Junge Mann ist schwarz.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555