Vom Teilnehmer (TN) zum Trainer (TR) - damit mehr integrative Angebote für junge Menschen in Lüneburg und Uelzen möglich werden

Der Verein „Jugend Tugend“ setzt sich mit offenen Sport-Angeboten für Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen ein. Der Sport – meist Fußball – wird dabei kombiniert mit sozialem Kompetenztraining. Die Nachfrage nach diesen Angeboten wächst ständig, so dass der Verein neue Trainer ausbilden möchte.

Das Projekt spricht dazu ehemalige Teilnehmer*innen an, die schon mehrere Jahre beim Verein mitgemacht haben. Ihre Ausbildung ist speziell ausgerichtet auf die Zielgruppe. Sie beinhaltet neben sportlichen Aspekten auch Methoden der Vertrauensbildung und zum Umgang mit Konflikten sowie Suchtprävention. Eine anerkannte Ausbildung zum Sport-Trainer*in durch den Niedersächsischen Sportbund rundet die Ausbildung als Trainer*in für die Projekte ab.

Durch die neuen Trainer*innen kann der Verein „Jugend Tugend“ sein aktuelles Angebot verdoppeln und zugleich vertiefen. Denn die jetzigen Trainer*innen können sich künftig auf die intensive Betreuung einzelner Jugendlicher mit besonderen Problemen konzentrieren.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. September 2020 bis 31. August 2022

Fördersumme: 50.000 Euro

Bewilligungsdatum:   09.12.2020

Kontakt

Jugend Tugend
Hohe Luft 1
21331 Lüneburg

Ansprechpartner
Herr Roland Bari
ronald.bari@jutu-jugendtugend.de
Telefon: 04131 2256114

Zum Projekt:

Mehr zum Projekt "Vom Teilnehmer (TN) zum Trainer (TR)" erfahren

Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.
Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555