Integrationsbetrieb Gartenbau

Inklusive Landschaftsgärtner

Mähen, zurückschneiden und für einen gepflegten Gesamteindruck sorgen: Im Stadtgebiet von Wiesbaden ist ein inklusives Gartenbau-Team regelmäßig unterwegs, um öffentliche und private Anlagen in Schuss zu bringen. So zeigen sie täglich, wie Inklusion in der Arbeitswelt ganz selbstverständlich gelingen kann. 

Die ehemalige Wiesbadener Stadtgärtnerei trägt heute den klangvollen Namen „Orangerie Aukamm“.  Seitdem die Gemeinnützige Schulungs-, Service und Dienstleistungsgesellschaft (DBS) das Gelände übernommen hat, arbeiten hier Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Neben den Jobs im idyllisch gelegenen Gärtnereibetrieb mit Café gibt es seit 2018 auch das Team Garten- und Landschaftsbau mit dem Schwerpunkt Landschaftspflege. Vier zusätzliche sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen konnten im Integrationsbetrieb geschaffen werden. Hier haben sie die Möglichkeit, sich beruflich zu qualifizieren und persönlich weiterzuentwickeln. So wird beispielsweise derzeit ein gehörloser Mitarbeiter der „Orangerie Aukamm“ zum Leiter des Teams Garten- und Landschaftsbau weitergebildet.

Die Aktion Mensch unterstützt den Aufbau des Teams Garten- und Landschaftsbau der „Orangerie Aukamm“ mit 250.000 Euro.

Weitere Informationen:

www.orangerie-aukamm.de

Zum Projekt:

Mehr über den Integrationsbetrieb Orangerie Aukamm erfahren

Ein Mann schneidet eine Hecke.
Ein Mann arbeitet an einer Hecke.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555