Inklusive Bildungs- und Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung

Ob Bildungsurlaub, Seminare oder abwechslungsreiche Kulturangebote – eine selbstbestimmte Freizeitgestaltung ist für alle Menschen wichtig. Das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda schafft vielseitige Angebote, die auf die Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen abgestimmt sind. 2020 wurde mit Unterstützung der Aktion Mensch in der Inklusiven Bildung Weimar/Apolda gGmbH der Bereich „Inklusive Bildungs- und Freizeitangebote“ neu aufgebaut.


Zielgruppe sind Menschen jeden Alters, mit und ohne Einschränkungen. Es gibt gemeinsame Ausflüge, Wanderungen, Besichtigungen, Konzertbesuche, aber auch Wellness und Sport. Neben dem Zugang zu Themen wie Geschichte, Geografie oder bildende Kunst werden lebenspraktische Fähigkeiten vermittelt.
Auch Angehörige von schwerstmehrfach behinderten Menschen sind angesprochen. Sie können eine kleine Auszeit nehmen, während Assistenzpersonen die Betreuung übernehmen. Durch die inklusiven Angebote werden Räume für Begegnungen geschaffen und so Vorurteile und Berührungsängste abgebaut.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. August 2020 bis 31. Juli 2025

Fördersumme: 300.000 Euro

Bewilligungsdatum: 25. Juni 2020

Kontakt

Inklusive Bildung Lebenshilfe Weimar/Apolda gemeinnützige GmbH
Bildungs- und Freizeitangebote
Schubertstraße 10
99423 Weimar

Ansprechpartnerin

Frau Kerstin Hesse
k.hesse@lhw-we-ap.de
Telefon 03643-4683411

Zum Projekt:

Mehr zu den inklusiven Bildungs- und Freizeitangeboten für Menschen mit Behinderung erfahren

Drei Personen stehen am Meer mit dem Rücken zum Betrachter, ihre Füße sind im Wasser.
Drei Personen stehen am Meer mit dem Rücken zum Betrachter, ihre Füße sind im Wasser.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555