Das Wir gewinnt

Handarbeit mit Bienenwachs

Auf dem Riegelbrunnerhof bei Münchweiler an der Rodalb stellen Menschen mit und ohne Behinderung hochwertigen Imkereibedarf her. 

Mittelwände sind wichtige Nisthilfen für Bienen: Sie werden aus eingeschmolzenem Bienenwachs gegossen oder gewalzt und in die Bienenkästen eingehängt. Beim Projekt „BienenPlus“ der Heinrich Kimmle-Stiftung stellen Mitarbeiter*innen mit und ohne Behinderung Mittelwände für die Imker*innen in der Region her. Damit leisten sie nicht nur einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Durch das Projekt konnten auch versicherungspflichtige Jobs für Menschen mit Behinderung geschaffen werden. 

Imker bringen eigenen Wachs

Mittelwände sind Vertrauenssache: Deshalb bringen die Imker*innen ihren eigenen Wachs zur Manufaktur. Hier bringt das inklusive Team den Wachs mit Gießmaschinen und Handpressen in die gewünschte Form. Das Inklusionsunternehmen im Pfälzer Wald hat sich durch seine Qualitätsarbeit und viele weitere Projekte zur Umweltbildung längst einen Namen gemacht. 

 

Projektdaten

Projektzeitraum: 
1. Juli 2020 bis 30. Juni 2025

Fördersumme: 
240.000 Euro

Bewilligungsdatum: 
26. März 2020

Kontakt: 

Pirminius-Werk gGmbH
Rodalber Straße 152
66953 Pirmasens
Telefon: 06395 / 9101663 
info@bienen-plus.de 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555