Das Wir gewinnt

Inklusionslauf in Berlin

Gemeinsam Rollen, Walken und Skaten: Beim Berliner Inklusionslauf kann jede*r Teilnehmer*in auf individuelle Weise dabei sein. 

Einmal im Jahr verwandelt sich das Tempelhofer Feld in den Schauplatz eines großen inklusiven Laufevents. Auf Einladung des Sozialverbands Deutschland (SoVD) kommen jährlich rund 1.000 Lauffans mit und ohne Behinderung zusammen, um in unterschiedlichen Kategorien zu starten. Ob blind mit Begleitläufer*in, ob im Rollstuhl, mit dem Handbike oder „ohne alles“: Beim Inklusionslauf ist alles möglich, denn hier steht die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Vom „Bambini-Lauf“ für Kinder über 300 Meter bis zur 10 Kilometer Runde stehen den Sportler*innen unterschiedliche Strecken zur Auswahl. Alle Läufe werden ohne Zeitbegrenzungen absolviert, so dass jede*r im eigenen Tempo mitmachen kann. Zum Schluss gibt es für alle eine „Finisher-Medaille“.

Mehr Miteinander im Breitensport

 Mit dem beliebten Laufevent will der SoVD gemeinsam mit den Kooperationspartnern Berliner Leichtathletikverband, Bundesvereinigung Eltern blinder und sehbehinderter Kinder e.V. und Lebenshilfe Berlin für mehr selbstverständliche Inklusion im Breitensport werben.

Die Aktion Mensch unterstützt den SoVD-Inklusionslauf 2023 mit 50.000 Euro.

Projektzeitraum: 1. März 2023 bis 31. August 2023

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555