Schöner Garten – schönes Miteinander

„Schöner Garten – schönes Miteinander“: Das Motto von „inklusia“ in Löhne bringt die Ziele des gemeinnützigen Unternehmens auf den Punkt. Einerseits geht es um professionell gepflegte Grünanlagen und andererseits um gelebte Inklusion auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Rund die Hälfte der Mitarbeiter*innen von „inklusia“ lebt mit einer Behinderung. Die Kolleg*innen mit Lernschwierigkeiten, motorischen Einschränkungen oder chronischen Krankheiten arbeiten Hand in Hand mit nicht behinderten Kolleg*innen zusammen. Gemeinsam pflegen sie Gärten und Parks, legen neue Grünanlagen an und erledigen Forstarbeiten. In den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke wissen viele Kindergärten, kommunale Einrichtungen, Privatleute und Unternehmen die fachkundigen Dienstleistungen rund ums Thema Garten- und Landschaftsbau zu schätzen.

Die Corona-Krise stellt auch „inklusia“ vor große Herausforderungen. Viele Aufträge entfielen zunächst oder wurden auf spätere Zeiträume verschoben. Mit Unterstützung der Corona-Soforthilfe der Aktion Mensch erstellte das Inklusionsunternehmen unter anderem Hygienekonzepte und baute das neue Geschäftsfeld Brennholz-Verarbeitung weiter aus.

Die Aktion Mensch unterstützt das Inklusionsunternehmen „inklusia“ in Löhne im Rahmen der Corona-Soforthilfe mit 20.000 Euro.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555