Impuls geben! Zugänge zum Arbeitsmarkt

Wie geht es für Jugendliche mit Behinderung nach der Schulzeit weiter? Das Projekt Impuls geben! unterstützt junge Menschen beim Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt. 

In Kooperation mit der Schule „am artenfeld – sonderpädagogisches Förderzentrum in Berlin-Spandau“ zeigt dieses Projekt Wege in einen inklusiven Arbeitsmarkt auf. Dazu werden Beratungscafés und vertiefende Workshops durchgeführt. Dabei bezieht das Team Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte gleichermaßen ein. 

Ein Jahr vor Schulabgang gibt der Arbeitsmedizinische Dienst eine Empfehlung für die Schüler*innen zu ihrem weiteren beruflichen Weg. Werden die Jugendlichen als nicht ausbildungsfähig eingestuft, bleibt momentan oft nur der Weg in eine Werkstatt. Alternativen, insbesondere  „echte“ Einstiegsmöglichkeiten in den ersten Arbeitsmarkt, werden nicht aufgezeigt. Hier setzt das Projekt an und informiert über Alternativen, wie zum Beispiel unterstützte Beschäftigung, das Budget für Arbeit, das Budget für Ausbildung und über Ausbildungsmöglichkeiten auch ohne Schulabschluss.

Projektdaten

Projektzeitraum:
3. August 2020 bis 31. Dezember 2021

Fördersumme:
5.000 Euro

Bewilligungsdatum:
25. Juni 2020

Kontakt:

Die Wille gGmbH 
Müllerstr. 56-58
13349 Berlin
Telefon: 030 264762-0
E-Mail: diewille@jsd.de

 

Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.
Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555