Aufbau eines Hotels Garni als Inklusionsbetrieb

„Vielfalt durch Inklusion“ ist das Motto des Stadthotels Neues Pastorat in Heiligenhaus. So entstand durch den Um- und Neubau eines Gründerzeithauses ein barrierefreies, rollstuhltaugliches Hotel Garni mit taktilem Leitsystem, extra breiten Türen und Fluren sowie 13 barrierefreien Zimmern. Es fehlte nur noch ein inklusives Mitarbeiter*innen-Team, das das Hotel zum Leben erweckt.

Unter der Trägerschaft der pro mobil integra gGmbH entsteht nun ein inklusiver Hotelbetrieb mit fünf sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung. Die Mitarbeiter*innen sollen dabei nicht nur Aufgaben für das Hotel übernehmen, sondern ebenso Serviceleistungen für die sich im selben Gebäude befindenden sozialen Dienste des Gesellschafters Pro Mobil e.V. Dazu gehören unter anderem die Reinigung der Büroräume, das Veranstaltungsmanagement sowie Reparaturen, Wartungen, Garten- und Außenarbeiten.

Mit den Mitteln der Förderung wurde eine Stelle geschaffen, die den Aufbau des Inklusionsbetriebs während der fünfjährigen Projektphase betreut und den Betrieb mittel- bis langfristig tragfähig macht. Es geht darum, ein funktionierendes Mitarbeiter*innenteam aus Menschen mit und ohne Behinderung aufzubauen und die Eröffnungs- und Anlaufphasen des Hotels zu begleiten.

Projektdaten

Projektzeitraum  1. Oktober 2020 bis 30. September 2025
Fördersumme  234.000 Euro
Bewilligungsdatum  25. Juni 2020


 

Kontakt

pro mobil integra gGmbH
Günther-Weisenborn-Straße 3
42549 Velbert


Ansprechpartnerin
Frau Kathrin Back
kathrin.back@pro-mobil.org
Telefon 02056/5822364

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555