Sprühende Lebensfreude

Leuchtende Farben, zischende Dosen und ganz viel Kreativität: Das Projekt „Sprühende Lebensfreude“ der AWO Stuttgart beweist, dass Graffiti-Kunst keine Frage des Alters ist und in inklusiven Gruppen am meisten Spaß macht.

Das AWO-Begegnungszentrum im Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen ermöglicht schon lange vielfältige Angebote für unterschiedliche Menschen jeden Alters. Mit dem neuen Kunstprojekt möchte die AWO eine Brücke zwischen den Generationen und zwischen Menschen mit und ohne Behinderung schlagen. Das Team ist überzeugt: Gemeinsam kreativ zu werden ist gesund, macht Spaß und verbindet.

Mit zwei bekannten Spraykünstlern aus der Region startete die AWO eine Reihe von Kunst-Workshops. Viele Teilnehmer*innen hielten zum ersten Mal eine Spraydose in der Hand, um damit Bilder und Formen zu schaffen. Sie merkten schnell: Kunst hat nichts mit Alter oder persönlichen physischen oder geistigen Voraussetzungen zu tun. Und in einer diversen Gruppe, in der jeder und jede eine andere Perspektive einbringt, entsteht ein ganz besonderes Gemeinschaftsgefühl. Außerdem können die Teilnehmenden hier abschalten, ganz sie selbst sein und zur Ruhe kommen.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Sprühende Lebensfreude“ der AWO Stuttgart mit 5.000 Euro.

Zwei überdachte weiße Mauerstreifen, die mit Graffitis bemalt sind.
Gruppenbild der Projektteilnehmer*innen.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555