„Wer hilft, schlägt nicht“

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Mecklenburg-Vorpommern Nord, führt im Rostocker Stadtteil Lütten Klein in Kooperation mit IN VIA, einem Anbieter von offener Kinder- und Jugendarbeit, das Kinder- und Jugendhilfeprojekt „Wer hilft, schlägt nicht“ durch.

Das Projekt zur Gewaltprävention will Kinder und Jugendliche in dem benachteiligten Stadtviertel fördern. Hierzu bietet ihnen das Team Anstöße zur Persönlichkeitsstärkung, zur gelingenden emotionalen und sozialen Entwicklung sowie zur aktiven Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, zum Beispiel durch ein Ehrenamt. 

Im Projekt werden außerdem ein respektvoller Umgang miteinander und gewaltfreie Konfliktlösungen eingeübt. Durch praktische Erfahrungen und erlernbare Fertigkeiten, zum Beispiel als Ersthelfer*in, bekommen die jungen Teilnehmer*innen die Möglichkeit, Wertschätzung, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein zu erfahren, um sich ehrenamtlich engagieren zu können.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. Juli 2020 bis 30. Juni 2023

Fördersumme:
250.000 Euro

Bewilligungsdatum:
26. März 2020

Kontakt:

IN VIA Rostock e.V.
Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit
Danziger Str. 45d
18107 Rostock

Ansprechpartnerin
Daniela Wild
wild@invia-rostock.de
Telefon: 01522 7838952

Eine Gruppe Kinder und Jugendlicher spielt mit verbundenen Augen auf einer Wiese
Eine Gruppe Kinder und Jugendlicher spielt mit verbundenen Augen auf einer Wiese

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555