Durchblick – Festung Germersheim Erkennen

Die rheinland-pfälzische Festungsstadt Germersheim wurde von 1834 bis 1861 im Auftrag des bayerischen Königs Ludwig I. als „Bollwerk gegen Frankreich" erbaut. Heute ist diese größte bayerische Festung außerhalb Bayerns ein beliebtes Ziel für Tourist*innen. Ziel des Förderprojekts ist, den geschichtsträchtigen Ort auch für blinde und stark sehbehinderte Besucher*innen eingehend erfahrbar zu machen.

Auf einem Rundweg, der den Besucher*innen an mehreren Standorten imposante Ausblicke auf die Festungsanlagen bietet, werden die drei wichtigsten Aussichtspunkte mit öffentlich zugänglichen taktilen Handlaufschildern ausgestattet. Die etwa ein Meter langen Handlaufschilder werden im UV-Druck aus Aluminium hergestellt und auf das Geländer an den jeweiligen Standorten aufgebracht.

Die Aussichten am jeweiligen Standort werden so genau wie möglich nachgebildet. Darüber hinaus wird die Festungsgeschichte der Stadt anhand der Darstellungen in Brailleschrift erläutert.

Projektdaten

Projektzeitraum:

10. Dezember 2021 bis 22. April 2022

Fördersumme:

5.000 Euro

Bewilligungsdatum:
8. Dezember 2021

 

Kontakt

FORTE CULTURA, c/o ECCOFORT
Albertinenstr. 1
13086 Berlin

Ansprechpartner

Dirk Röder
dirk.roeder@berliner-fechterbund.de

Telefon: 0172/7600877 
Blick auf Teile einer Festung aus braunem Backstein.
Blick auf Teile einer Festung aus braunem Backstein.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555