Noch
  7 Tage
mitmachen
    Noch
  7 Tage
mitmachen
x

Zusätzliche Gewinne

im Gesamtwert von 10 Mio. €
Noch 7 Tage mitmachen
Noch 7 Tage mitmachen

Zusätzliche Gewinne

im Gesamtwert von 10 Mio. €

Inklusionsbetrieb in der Gedenkstätte Buchenwald

Ein Inklusionsbetrieb an einem besonderen Ort: In der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald arbeitet heute ein inklusives Team im Bereich Museumscafé und Jugendbegegnungsstätte. 

Mitarbeiter*innen mit und ohne Behinderung bewirten die Gäste im „Café Paul“ mit einer Auswahl an kleinen, aber feinen regionalen Gerichten. In der Jugendbildungsstätte versorgen sie Tagungs- und Seminarteilnehmer*innen, Referent*innen und das Personal. Außerdem arbeiten sie in den Bereichen Beherbergung und Housekeeping.

Das Ziel des Projektes ist es, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung zu schaffen. Gleichzeitig hat das Projekt eine besonders öffentlichkeitswirksame Ausstrahlung: Am Ort der Gedenkstätte und vor dem Hintergrund, dass viele Menschen mit Behinderung Opfer der Nationalsozialisten wurden, setzt die Lebenshilfe damit heute ein Zeichen für Inklusion und Teilhabe.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. Juli 2020 bis 30. Juni 2025

Fördersumme:
300.000 Euro

Bewilligungsdatum: 
26. März 2020

Kontakt

Dienstleistungswerk Weimar/Apolda gGmbH
Belvederer Allee 19
99425 Weimar

Ansprechpartner
Burkhard Hempel
b.hempel@lhw-we-ap.de
Telefon: 03643/7305084

Eine Grafik mit einem Inklumoji vor türkisfarbenem Hintergrund.
Eine Grafik mit einem Inklumoji vor türkisfarbenem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555