Inklusionsbetrieb „Freunde pflegen"– ambulante Pflege in München

Knapp zwei Jahre lang sammelten die Mitarbeiter der gGmbH „Elf Freunde“ Erfahrungen mit ihrem vom Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) anerkannten ambulanten Dienst „Freunde helfen“. Die Idee dahinter: Menschen mit Behinderung unterstützen Senioren, Kranke und Personen im ambulant betreuten Wohnen. Sie begleiten sie im Alltag und leisten Hilfe im Haushalt.

Aufgrund ihrer positiven Erfahrungen fühlten sich die Initiatoren ermutigt, einen Schritt weiterzugehen. Sie gründeten einen Integrationsbetrieb für ambulante Pflege in München. Dieser neue Dienst „Freunde pflegen“ ergänzt nun das Angebot insbesondere um körperbezogene Pflegemaßnahmen. Eine umfassende Qualifizierung und eine sorgfältige Einarbeitung waren schon die Vorgabe für den ersten Betrieb. Beides ist auch Grundlage für das gute Funktionieren des neuen Betriebs „Freunde pflegen“.

Im Förderzeitraum sollen 14 Arbeitsplätze, darunter 10 Vollzeitstellen, entstehen. Das Einsatzgebiet ist insbesondere der Münchner Westen und die Quartiere der Mitarbeiter*innen in anderen Stadtteilen und angrenzenden Gemeinden.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. September 2019 bis 31. August 2024

Fördersumme: 300.000 Euro

Bewilligungsdatum: 27. Mai 2019

Kontakt

Ansprechpartner
Herr Roland Nagl
nagl@elf-freunde.net
Telefon 089-149 026 81 10

Zum Projekt:

Mehr zu "Freunde pflegen" erfahren

Eine Frau im Kittel sitzt neben einer älteren Frau im Bademantel
Eine Frau im Kittel sitzt neben einer älteren Frau im Bademantel

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555