Projekt Foodtruck: Kompetenztraining für sozial benachteiligte Menschen am Caritas-Zentrum Pfaffenhofen

Der Foodtruck des Caritas-Zentrums ist mit seinen leckeren Gerichten zu einem beliebten Treffpunkt in Pfaffenhofen geworden. Das Projekt bietet langzeitarbeitslosen Menschen und Menschen mit Behinderung oder langjähriger Krankheit die Möglichkeit, stundenweise mitzuarbeiten.

Unter fachkundiger Anleitung von Köchinnen und pädagogischen Fachkräften haben sie die Möglichkeit, Schritt für Schritt ihre beruflichen Ressourcen wieder aufzubauen und neues Selbstbewusstsein zu erlangen.

Das Projekt dient als vorbereitendes Arbeitstraining, um die Teilnehmenden langfristig wieder in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. Gleichzeitig soll es die selbstständige Lebensführung und die gesellschaftliche Teilhabe der Mitarbeitenden unterstützen. Das Team des Caritas-Zentrums steht ihnen dazu mit verschiedenen Beratungsangeboten zur Seite.

Gleichzeitig unterstützt das Projekt auch bedürftige Menschen in der Stadt: Nach dem Prinzip „Paying forward“ können Kund*innen zwei Mahlzeiten statt einer bezahlen. Die mitbezahlten Speisen werden später kostenlos an Menschen mit kleinem Geldbeutel abgegeben.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. Mai 2019 bis 30. April 2021

Fördersumme: 79.000 Euro

Bewilligungsdatum: 13. März 2019

Kontakt:

Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.
Hirtenstr. 4
80335 München

Ansprechpartnerin
Frau Katherine Mackenzie
katherine.mackenzie@caritasmuenchen.de
Telefon: 089-55169-41

Zum Projekt:

Mehr über den Foodtruck erfahren

Eine Frau und ein Mann mit Mundschutz stehen in einem Foodtruck
Eine Frau und ein Mann mit Mundschutz stehen in einem Foodtruck

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555