Familienkompass – gemeinsam Wege finden

Eltern sind die wichtigste Ressource für die kindliche Entwicklung. Viele Eltern stoßen jedoch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Etwa weil sie aufgrund ihrer eigenen familiären Erfahrungen die für eine gelingende Erziehung nötigen Kompetenzen nicht ausreichend entwickeln konnten.

Ziel des Projekts „Familienkompass – gemeinsam Wege finden“ ist die Einrichtung von ambulanten, aufsuchenden Beratungsstunden für Familien mit Kindern über sechs Jahren, die nicht mehr durch Frühe Hilfen erreicht werden. Es soll ein flächendeckendes, bedarfsgerechtes und koordiniertes Unterstützungsangebot für Familien zur Stärkung der Erziehungskompetenzen und zur Bewältigung von Problemlagen entstehen.

Das Angebot soll vor allem bildungsferne und sozial benachteiligte Familien erreichen und ihnen die Möglichkeit bieten, mit Unterstützung ihre Ressourcen zu aktivieren und aktiv am sozialen Leben teilzuhaben. Allen Langenfelder Familien mit Kindern über sechs Jahren kann bei Fragen rund um die Themen Familie, Gesundheit, Erziehung, Bildung, Schwierigkeiten oder Krisen eine passende aufsuchende Beratung angeboten werden.


Projektdaten

Projektzeitraum:
1. August 2020 bis 31. Juli 2025

Fördersumme:
300.000 Euro

Bewilligungsdatum:
18. Dezember 2019

Kontakt

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Langenfeld
Immigrather Str. 40
40764 Langenfeld

Ansprechpartnerin
Andrea Lehmann
andrea.lehmann@skf-langenfeld.de

Telefon: 02173 39476-19
Zwei Frauen mittleren Alters stehen rechts und links von einem Plakat. Darauf steht "Jugend und Familie. Begleitung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien
Zwei Frauen mittleren Alters stehen rechts und links von einem Plakat. Darauf steht "Jugend und Familie. Begleitung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555