Aufbau eines Familienentlastenden Dienstes im Zabergäu

Der Aufbau eines Familienentlastenden Dienstes (FED) im Zabergäu ist eine Reaktion auf den hohen Bedarf und die große Nachfrage vor Ort. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderung und ihre Familien. Angehörigen bietet der FED Beratung und Entlastung bei der Betreuung. Menschen mit Behinderung erhalten Betreuung und Begleitung im Alltag und in ihrer Freizeit. Ihre persönlichen Interessen stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Angebote reichen von stundenweiser Betreuung, etwa beim Sport, beim Kinobesuch oder bei anderen Freizeit- oder Bildungsaktivitäten, bis hin zu mehrtägigen Betreuungen in Form von Freizeiten und Tagesangeboten in den Ferien.

Währenddessen können die Angehörigen neue Kraft schöpfen, sich ausgiebiger dem nichtbehinderten Geschwisterkind widmen und mehr Zeit mit dem Partner oder der Partnerin verbringen. Nicht zuletzt dienen die Angebote dazu, die Selbsthilfekräfte der Familie zu stärken.

 

Projektdaten

Projektzeitraum 1. März 2020 bis 28. Februar 2025

Fördersumme 200.000 Euro

Bewilligungsdatum 27. Februar 2020

 

Kontakt

Offene Hilfen gemeinnützige GmbH – Angebote für Menschen mit einer geistigen Behinderung
Keplerstr. 5
74072 Heilbronn

Ansprechpartner
Herr Hartmut Seitz-Bay
h.seitz-bay@oh-heilbronn.de
Telefon 07131-58 222 21

 

 

 

Zum Projekt:

Mehr zum Projekt "Aufbau eines Familienentlastenden Dienstes im Zabergäu"

Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.
Eine Grafik mit zwei Inklumojis auf rötlichem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555