Erste Hilfe fürs Fahrrad

Schlauch wechseln, Bremsen einstellen, Muttern festziehen oder auch kniffligere Reparaturen: In der Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt in Greifswald lernen Kinder und Jugendliche, ihre Räder wieder auf Vordermann zu bringen. Das macht sie nicht nur stärker und selbstbewusster, sondern auch nachhaltig mobil.

Jeden Mittwochnachmittag krempeln Kinder und Jugendliche im Stadtteiltreff des Offenen Kinder- und Jugendhauses LABYRINTH in Greifswald die Ärmel hoch. Bei der Fahrrad-Reparatur werden sie von Fachkräften unterstützt, die ihnen zeigen, wie sie die Aufgaben selbst bewerkstelligen können.

Zielgruppe des Projekts sind Kinder und Jugendliche, die den offenen Kinder- und Jugendtreff LABYTRINTH nutzen. Hier stehen die Kids im Mittelpunkt. Sie können Spiel‐, Ferien‐ oder Freizeitangebote nutzen, an der Gestaltung des Programms mitwirken und bekommen in schwierigen Lebenslagen Rat und Hilfe.

In der Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt werden nicht nur eigene, sondern auch defekte gespendete Fahrräder wieder in Schuss gebracht. Im Greifswalder Stadtviertel Schönwalde II wohnen viele arme Familien. Deshalb ist ein funktionierendes Rad, das bei Bedarf kostenlos repariert werden kann, für viele Kinder und Jugendliche sehr wichtig. So können sie selbstbestimmt unterwegs sein und an gemeinsamen Ausflügen teilnehmen.

Die Aktion Mensch unterstützt die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt des Offenen Kinder- und Jugendhauses LABYRINTH in Greifswald mit 13.500 Euro.

Ein junger Mann überprüft sucht das Loch in einem Fahrradreifen. Drei Kinder schauen ihm dabei zu.
Zwei Mädchen präsentieren stolz ihre Fahrräder.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555