Sprungbrett in den ersten Arbeitsmarkt

Der Fachdienst der Nordeifelwerkstätten sorgt im Kreis Euskirchen für zusätzliche Chancen am ersten Arbeitsmarkt. NEW JOB nennt sich der neue Fachdienst, der rund 20 Menschen mit Behinderung unterstützt. Er begleitet interessierte Werkstattbeschäftigte und junge Männer und Frauen aus Förderschulen, um ihnen die gleichberechtigte Teilhabe im Lebens- und Arbeitsalltag zu ermöglichen.

Raus aus den Werkstätten und rein ins wirkliche Arbeitsleben: NEW JOB nennt sich ein neuer Fachdienst, der Menschen mit Behinderung auf Arbeitsplätze in Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes begleitet. Die Nordeifelwerkstätten bieten damit interessierten Werkstattbeschäftigten und jungen Männern und Frauen aus Förderschulen die Möglichkeit, bei Unternehmen und Einrichtungen des allgemeinen Arbeitsmarktes Fuß zu fassen. Zurzeit unterstützt der Fachdienst rund 20 Menschen mit Behinderung auf Einzelarbeitsplätzen und in Praktika. Dabei kooperiert das Integrationsunternehmen mit Partnern und Einrichtungen im öffentlichen und sozialen Bereich. Ob in der Gastronomie, im Garten- und Landschaftsbau, auf dem Bio-Bauernhof, im Seniorenhaus oder im Frischbackwarenbetrieb – oberstes Ziel von NEW JOB ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung im Lebens- und Arbeitsalltag.
Die Aktion Mensch unterstützt das Integrationsprojekt mit insgesamt 167.000 Euro.

Zum Projekt:

http://www.nordeifelwerkstaetten.de

Zwei Frauen sitzen am Tisch und sprechen miteinander
Frau verteilt Äpfel in Schalen

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555