Gründung eines Assistenzdienstes

Wenn aufgrund einer körperlichen, seelischen oder Sinnes-Behinderung von Eltern die klassischen Maßnahmen der Jugendhilfe nicht greifen, kann eine Eltern-Assistenz bei der Ausübung der Elternrolle und Elternverantwortung sehr hilfreich sein. Manche Eltern haben nur einen vorübergehenden Assistenzbedarf, etwa während die Kinder sehr klein sind, andere benötigen eine Hausaufgabenhilfe und wieder andere haben einen ständigen Assistenzbedarf bei der Versorgung und Pflege ihrer Kinder.

Ziel des Förderprojekts ist es, das Recht auf Elternschaft von Menschen mit Beeinträchtigungen mit dem Recht des Kindes auf eine altersgemäße Entwicklung und Versorgung in Einklang zu bringen. Mit Hilfe des Projekts soll ein Dienst aufgebaut werden, der sowohl Assistenz für Eltern mit Behinderung bei der Betreuung ihrer Kinder als auch Assistenz für erwachsene Menschen mit Behinderung anbietet.

Welche individuellen Hilfen im Hinblick auf Ort, Zeit und Ablauf geleistet werden, entscheiden die Menschen mit Behinderung eigenständig auf Basis des Teilhabeplans. Der Assistenzdienst soll dauerhaft bestehen.

Projektdaten

Projektzeitraum:

1. Juni 2021 bis 31. Mai 2026

Fördersumme:

300.000 Euro

Bewilligungsdatum:

22. Juni 2021

Kontakt

Star – Soziale Teilhabe, Arbeit, Rehabilitation und Kooperation e.V.
Stiftsfreiheit 14
37581 Bad Gandersheim

Ansprechpartnerin

Nadine Ulrich
n.ulrich@stark-ev.org
Telefon 0157/72562198
Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.
Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555