Ein E-Auto für nachhaltige Mobilität

Der Verein INVEMA e.V. setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung und deren Angehörige ein. Seit über 20 Jahren betreibt der Verein einen Familienunterstützenden Dienst in Kreuztal. 

Menschen mit Behinderung möchten ihre Freizeit nach ihren eigenen Wünschen und Interessen gestalten. Dabei spielt der Faktor Mobilität, insbesondere in den ländlichen Regionen des Siegerlandes, eine entscheidende Rolle, denn der Öffentliche Nahverkehr ist hier unzureichend. Um Angebote aus den Bereichen Kultur, Freizeit und Sport wahrnehmen zu können, braucht der Verein deshalb ausreichend Fahrzeuge.

Durch das Projekt konnte nun ein Elektrofahrzeug angeschafft werden, das den Menschen mit Behinderung in Kreuztal und in der Region eine selbstbestimmte Teilhabe im Freizeitbereich ermöglicht. Die Mitarbeiter*innen des Familienentlastenden Dienstes bringen die Klient*innen damit zu den gewünschten Aktivitäten. Gleichzeitig setzt INVEMA mit dem Elektrofahrzeug ein klares Zeichen für Fortschritt und Umweltschutz.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. August 2021 bis 31. Juli 2022

Fördersumme:
14.000 Euro

Bewilligungsdatum:
29. Juli 2021

Kontakt:

INVEMA – Inklusion und Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung und deren Angehörige
Roonstraße 21
57223 Kreuztal
Telefon: 02732 55290-0
E-Mail: info@invema-ev.de

Drei Männer stehen an einem weißen PKW, im Hintergrund ein Schild auf dem "Invema" steht.
Drei Männer stehen an einem weißen PKW, im Hintergrund ein Schild auf dem "Invema" steht.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555